„Läch dich net met denne Ahle on“

Echte Lebenserfahrung ist unbezahlbar, vor allem, wenn es um Intrigen und Bestechung geht. Warum sich ältere Herrschaften gegen übelste Methoden auflehnen und was ein Löwe damit zu tun hat? Das und mehr erfahrt ihr im neuen Stück. Ab dem 30. Dezember geht der Vorhang auf und wir freuen uns auf euch.

Vorstellungen 2023/2024

Veranstaltungsort: Turnhalle Reil

30.12.2023

Uhrzeit: 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Turnhalle Reil

05.01.2024

Uhrzeit: 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Turnhalle Reil

06.01.2024

Uhrzeit: 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Turnhalle Reil

07.01.2024

Uhrzeit: 18:00 Uhr

Veranstaltungsort: Turnhalle Reil

12.01.2024

Uhrzeit: 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Turnhalle Reil

13.01.2024

Uhrzeit: 14:30 Uhr & 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Turnhalle Reil

Barrierefreie Anfahrt

Unsere Bühne befindet sich in der Turnhalle, Schulstr. 24, 56861 Reil. Für unsere Zuschauer steht ein barrierefreier Zugang zur Verfügung, der es Ihnen ermöglicht, uns bequem vom Parkplatz aus über einen Aufzug in der Turnhalle zu erreichen. Klicken Sie auf die Anfahrtsskizze, um Google Maps für Ihre individuelle Anfahrt zu öffnen.

Copyright google.com

Spielleitung 2023

Elke Henrichs ist Teil der aktuellen Spielleitung 2023/2024 und ist quasi ein alter Hase im Vereinsleben. Sie hat bereits im zarten Alter von 16 Jahren zum ersten Mal im Theater Reil mitgespielt (1976 durfte man noch kein Mitglied sein) und ist bis heute sehr engagiert. Sie hat sich immer gerne in verschiedenen Rollen gesehen und auch gerne auf der Bühne gestanden und die Menschen zum Lachen gebracht.

„Der Verein hatte immer Spaß miteinander, egal Jung und Alt. Egal ob beim Wandern oder anderen Touren.“
Was mir besonders Spaß macht? Die Übungsabende 😊 Auch, wenn viel Arbeit hineinfließt, so lohnt sich die Mühe! Wir sind einfach eine tolle Truppe.

Spielleiterin wurden sie erst viel später in der Vereinszugehörigkeit, weil ihr laut ihrer Aussage, dass Text lernen immer schwerer fiel. Außerdem mag sie den Verein und die Mitglieder und möchte mit der Tätigkeit unterstützen.
„Mein Wunsch ist, dass der Verein noch lange weiter bestehen bleibt“
Das diesjährige Stück schildert sie als vielseitig und ist ganz gespannt, wie die Zuschauer es finden.

Theo ist ebenfalls Teil der aktuellen Spielleitung 23/24 und seit 1990 aktiv im Vereinsleben. Er fand es als Kind schon toll sich in andere Menschen, also in andere Rollen, hineinzuversetzen.
„Begonnen hat alles im Kindergarten mit der Rolle des Rumpelstilzchens, das war prägend für mich, nicht nur, weil ich so mein Spaß am Spielen bereits in so jungen Jahren entdecken konnte, sondern vor allem, weil ich den Namen Rumpelstilzchen im Dorf erstmal nicht losgeworden bin“.

Er stand einige Male selbst auf der Bühne und schrieb 2007/2008 gemeinsam mit seinem Theaterkollegen Franz-Josef Butzen ein eigenes Stück: „Dieh Reyla Biberte“.

Siehe auch: www.volksfreund.de/region/mosel-wittlich-hunsrueck/dieh-reyla-biberte-ein-lustiges-voelkchen_aid-5807641

„Das Spannende am Posten der Spielleitung ist, gemeinsam mit der ganzen Truppe aus einer Idee etwas zum Erleben zu
machen und den Zuschauern Bilder in den Kopf zu bringen.“

Theo ist ebenfalls Teil der aktuellen Spielleitung 23/24 und seit 1990 aktiv im Vereinsleben. Er fand es als Kind schon toll sich in andere Menschen, also in andere Rollen, hineinzuversetzen.
„Begonnen hat alles im Kindergarten mit der Rolle des Rumpelstilzchens, das war prägend für mich, nicht nur, weil ich so mein Spaß am Spielen bereits in so jungen Jahren entdecken konnte, sondern vor allem, weil ich den Namen Rumpelstilzchen im Dorf erstmal nicht losgeworden bin“.

Er stand einige Male selbst auf der Bühne und schrieb 2007/2008 gemeinsam mit seinem Theaterkollegen Franz-Josef Butzen ein eigenes Stück: „Dieh Reyla Biberte“.

Siehe auch: www.volksfreund.de/region/mosel-wittlich-hunsrueck/dieh-reyla-biberte-ein-lustiges-voelkchen_aid-5807641

„Das Spannende am Posten der Spielleitung ist, gemeinsam mit der ganzen Truppe aus einer Idee etwas zum Erleben zu
machen und den Zuschauern Bilder in den Kopf zu bringen.“

Kontakt

3 + 14 =